Gesundheit ab dem allerersten Zahn – bei Dr. Tanja Gausmann, Ihrer Zahnärztin für Kinder in Osnabrück

Bei meinen jüngsten Patienten ist die Vorsorge das Allerwichtigste. Wer von Kindesbeinen an lernt, wie Mundhygiene funktioniert, hat im Erwachsenenalter gesündere Zähne. Geduld und Einfühlungsvermögen sind bei der Behandlung von Kindern von zentraler Bedeutung. Schließlich entdecken sie ihren Mund und ihre Zähne erst. Wir begleiten Ihr Kind gerne auf diesem spannenden Weg. 

Kindgerecht und entspannt: 

  • Kümmert sich unser herzliches Team um Ihr Kind und nimmt sich Zeit für die Behandlung. 
  • Lernen Sie, wie Sie die Zähne Ihres Kindes richtig reinigen und die Kleinen anleiten, sich selbst die Zähne zu putzen. 
  • Erleben Sie und Ihr Kind dank Lachgas selbst kleine Eingriffe ruhig und ohne Sorgen. 

Die Kinderzahnheilkunde ist einer unserer Tätigkeitsschwerpunkte. Mein Team und ich erklären Ihnen und Ihrem Kind alles anschaulich und zeigen, wie Sie gemeinsam zu Hause die Zähnchen reinigen und pflegen. Wir bauen ein Vertrauensverhältnis auf – und Ängste vor dem Zahnarztbesuch ab. 

Suchen Sie eine kindgerechte Zahnarztpraxis mit Herz und Humor? 

 

VON ANFANG AN GESUND

Was ist der beste Zeitpunkt für den ersten Besuch beim Kinderzahnarzt?

Kommen Sie mit Ihrem Kind zu uns, sobald der erste Milchzahn zu sehen ist. 

Je früher wir uns die Milchzähne anschauen, desto besser lassen sich Karieslöcher und Fehlstellungen vorbeugen. Haben die Backenzähne besonders tiefe Rillen, die sich schwer putzen lassen? Wachsen die Milchzähne gerade? Das finden wir bei einem ersten Termin heraus und besprechen unsere Beobachtungen mit Ihnen. Ab jetzt treffen wir uns zwei- bis dreimal im Jahr zur Kindersprechstunde. 

Zwischen den Terminen putzen Sie, liebe Eltern, zu Hause gründlich. Wir unterstützen Sie mit speziellen Behandlungen für Kinderzähne. Voller Einsatz für ein kariesfreies Gebiss!

Wussten Sie? Krankenkassen übernehmen die Kosten für drei zahnärztliche Früherkennungsuntersuchungen vom Kinderzahnarzt für Kinder ab dem 6. Lebensmonat bis zum 3. Lebensjahr – zeitlich auf die U-Untersuchungen in der Kinderarztpraxis abgestimmt. Vom 34. Lebensmonat bis zum 6. Lebensjahr haben die Kinder Anspruch auf drei zahnärztliche Untersuchungen.

Das gehört zur zahnärztlichen Früherkennung:

  • Umfassende Untersuchung von Zähnen und Zahnfleisch
  • 2x pro Kalenderhalbjahr auftragen von Fluoridlack zur Zahnschmelzhärtung
  • Aufklärung zur Ansteckungsgefahr durch Karies
  • Anleitung zum Zähneputzen für Eltern und Kinder

“Die Milchzähne halten den bleibenden Zähnen den Platz frei. Daher ist es wichtig, dass sie gesund bleiben. Mit einer auf die Bedürfnisse Ihres Kind abgestimmten Prophylaxe schaffen wir dafür die Voraussetzungen.” Dr. med. dent. Tanja Gausmann, Zahnärztin für Kinder in Osnabrück

Die kindgerechte Zahnprophylaxe – wir machen Kinderzähne stark gegen Karies & Co.

Kinderzähne sind äußerst anfällig für Karies. Der Zahnschmelz ist dünner als bei Erwachsenenzähnen. Dadurch haben Kariesbakterien leichtes Spiel. Sie dringen in den Milchzahn ein und sorgen für fiese Löcher, die schmerzen.

Dagegen haben wir etwas. Die drei wichtigsten Maßnahmen gegen Karies sind:

  • Fissurenversiegelung: Haben die Kauflächen besonders tiefe Rillen und Vertiefungen (Fissuren), füllen wir sie mit einem Kunststoff. Jetzt ist der Zahn glatt und Kariesbakterien können sich nicht mehr verstecken. 
  • Intensivfluoridierung: Fluoride stärken den Zahnschmelz. Die äußere Schutzschicht des Zahns wehrt Kariesbakterien ab. Wir führen die Intensivfluoridierung im Rahmen der Früherkennungsuntersuchungen durch. Haben Sie Fragen zu Fluoriden? Sprechen Sie uns gerne an. 
  • Zuckerarme Ernährung: Gesund ernähren – wir wissen, das ist einfacher gesagt als getan. Mein Team und ich zeigen Ihnen gerne, was Kinderzähnen schmeckt und sich im Familienalltag sofort umsetzen lässt. 

Selbstverständlich ist auch regelmäßiges Putzen wichtig. Morgens und abends. Das wissen Sie bereits. Und wenn das Zähneputzen mal ausfällt, weil das Kind im Auto eingeschlafen ist, ist das auch kein Weltuntergang. Holen Sie es einfach am nächsten Morgen nach. 

Zahnprophylaxe während der Schwangerschaft

Die ideale Zahnprophylaxe für Ihr Kind beginnt mit dem positiven Schwangerschaftstest. Ja, tatsächlich! Schon während der Schwangerschaft legen wir den Grundstein für eine gesunde Gebissentwicklung. Und zwar, indem Sie regelmäßig zur Zahnvorsorge kommen, liebe Mamas, und Karieslöcher und Entzündungen vermeiden.

 

Und wenn es passiert ist? Karieslöcher entfernen wir schonend und schnell

Ein kariesfreies Kindergebiss ist uns am liebsten. Aber selbst Superhelden, die täglich putzen, bekommen Karieslöcher. Manchmal passiert es einfach so. Schwups, hat der Zahn einen braunen Fleck.

Bei unserer Zahnprophylaxe für Kinder in Osnabrück erkennen wir das. Dabei hilft uns eine spezielle Lampe, die wir auf die verdächtige Stelle am Zahn halten. Karies oder nicht – das sagt uns das Licht! 

Handelt es sich um Karies, entfernen wir die Stelle. Ich erkläre Ihrem Kind mit viel Einfühlungsvermögen, was ich tue und warum das wichtig ist. Anschließend schließe ich das Loch mit einer Füllung. In unserer Praxis verwenden wir ausschließlich gut verträgliche und gesundheitlich unbedenkliche Materialien wie Komposite.

 

Dank Lachgas ist die Zahnbehandlung für Ihr Kind ein Klacks

Kleinere und größere Eingriffe an Kinderzähnen führen wir in unserer Praxis in Osnabrück mit der Lachgassedierung durch. 

Die Lachgassedierung führt dazu, dass sich Ihr Kind fröhlicher fühlt und weniger Angst hat. Und sie ist völlig ungefährlich. Ihr Kind atmet das Lachgas über eine Nasenmaske ein. Nur wenige Minuten nach der Behandlung ist das Lachgas vollständig aus dem Körper verschwunden. In der Regel treten keine Nebenwirkungen auf. 

Die Vorteile der Lachgassedierung bei Kindern:

  • Ängste, Nervosität und Sorgen verfliegen.
  • Lachgas erhöht die Suggestionskraft. Ihr Kind versteht gut, was wir vorhaben. 
  • Lachgas beeinflusst das Zeitempfinden – die Behandlung geht gefühlt schneller vorbei. 
  • Ihr Kind bleibt während der gesamten Behandlung ansprechbar. 
  • Eine eingebaute “Lachgasbremse” (Nitro-Lock) verhindert eine Überdosierung.
  • Nach der Lachgassedierung ist das Lachgas vollständig aus dem Körper entwichen. Es bleiben keine Rückstände übrig.

Wie wirkt Lachgas auf mein Kind?

Lachgas wirkt beruhigend und leicht schmerzstillend. Manchmal betäuben wir die Stelle am Zahn zusätzlich noch lokal. Von dem kleinen Piekser mit der Spritze spürt Ihr Kind in der Regel aber nichts. 

Im Gegensatz zu einem Narkosemittel, das Sie bei der Vollnarkose einschlafen lässt, schaltet Lachgas das Bewusstsein nicht aus. Über eine Nasenmaske eingeatmet, gelangt es in die Lunge und von dort ins Blut. 

  • Nach etwa 4 – 5 Minuten setzt die Wirkung des Lachgases ein. 
  • Lachgas unterdrückt die Zahnarztangst und Sorgen, bevor sie entstehen. 
  • Schluckreflexe und Würgereiz bleiben aus. 

“Die Lachgassedierung ist eine sinnvolle Alternative zur Vollnarkose. Wir setzen Lachgas sehr häufig ein und bekommen ausschließlich positive Rückmeldungen – von Eltern und Kindern. Gerne demonstrieren wir Ihnen live in unserer Praxis, wie das Lachgasgerät funktioniert.” Dr. med. dent. Tanja Gausmann, Zahnärztin für Kinder

Wie sicher ist die Lachgassedierung für mein Kind?

Lachgas ist die sicherste Form der Sedierung. Das Gas Distickstoffmonoxid (N2O), wie Lachgas physikalisch heißt, ist einer der am häufigsten untersuchten Stoffe in der Medizin. Zahnärzte setzen es weltweit seit über 150 Jahren zur Sedierung ein. 

In seltenen Fällen kommt es zu leichten Nebenwirkungen wie Schwindel oder Müdigkeit. Über einen Regler reduzieren wir die Lachgaszufuhr. Ist alles in Ordnung? Dann kann es weitergehen. 

Wer darf Lachgas einsetzen – benötigt der Kinderzahnarzt eine spezielle Fortbildung?

Mein Team und ich haben eine spezielle Fortbildung zur Lachgassedierung absolviert. Und es sogar selbst ausprobiert. In dem mehrtägigen Kurs haben wir gelernt, wie wir Ihr Kind sicher und schoned mit Lachgas behandeln. 

Auch die sogenannte Verhaltensführung spielte in der Fortbildung eine Rolle. Es ist wichtig, dass wir – Ihr Kind, mein Team und ich – gut zusammenarbeiten. Während wir uns um die Zähne kümmern, sollte es möglichst still sitzen. Mit viel Einfühlungsvermögen erklären wir Ihrem Kind das. 

Haben Sie Fragen, die Sie uns persönlich stellen möchten?

Noch
Neugierig?

Ihr Wissensdurst wurde nicht gestillt? gern Nehmen Wir uns Zeit für Sie!

anrufen E-Mail schreiben